Familiar Spirit / Need2Destroy / Blind Ivy

19.10.2019, MieV – (Metal)

Foto: Olli Appleyard

Familiar Spirit

 

Need2Destroy

Im Mai 2013 fanden sich diese vier Live – und Studioerfahrenen Musiker in der ostwürttembergischen Provinz zusammen, obwohl deren Geburtsorte und eigentlichen kulturellen Wurzeln über die ganze Welt verteilt sind. Inspiriert von ihrem grundlegend unterschiedlichen kulturellen Lebens – und Musikgefühl, entstand ein alternativer Metalgroove mit exotischem Latinogesang.

Ausgehend vom Grundkanon Metal, gibt es noch eine Ladung Thrash, Alternative und 70ies Sound auf die Ohren. Doch gerade der Metal ist es hier, der in seiner Vielschichtigkeit viele Stilelemente aus der Rock und Metalszene vereint.
Mittlerweile haben need2destroy über 80 energiegeladene Liveautritte absolviert, darunter viele Festivals, u.a. Rock am Härtsfeldsee, Sunstorm Open Air, Winter Invasion Festival, Genital Festival, Wallesau ist Blau Open Air und möchten ihren Radius immerzu erweitern.

Hier dominiert die Aussage: „n2d ist die Summe seiner Musiker“.Der Bandname need2destroy sieht sich als Appell zur Bekämpfung des herrschenden Systems, eine Abrechnung mit Allem, was schon lange „überfällig“ ist. Raus aus der starren Gesellschaftsnorm: Abgehen & Abdrehen!

Blind Ivy

Blind Ivy aus Krasnodar, Russland sollte jedem, der den Sound von metallastigen Female-Hardcore liebt, ein Begriff sein. Die Gruppe schloss sich 2011 zusammen und erlangte durch ihre Originalität sowie die unverwechselbare, kraftvolle Stimme ihrer Frontsängerin schnell Aufmerksamkeit. Blind Ivy selbst sehen sich vor allem durch Bands wie OTEP, DEFTONES, SOULFLY, BUTCHER BABIES und JINJER in ihrem Stil beeinflusst. Wann immer sie einen Auftritt in Krasnodar oder einer anderen Stadt Russlands haben, sind Publikum und Band im Einklang und von einer einzigartigen Atmosphäre umgeben. Auf dutzenden Festivals haben sie bereits gespielt und dabei die Bühne mit bekannten Bands der russischen und europäischen Alternativ-Szene wie My rockets Up, 7000$, Devotion und Caliban geteilt. Auch in Wettbewerben verließen sie stets als Sieger die Bühne.
2014 erschien ihre Debüt-EP „III“. Zwei Jahre später liefen die Vorbereitungen für ein erstes richtiges Album auf Hochtouren, nachdem sie die Single „Godless“ und dazugehöriges Video schon vorher als Teaser veröffentlicht hatten.
The album „The Mess Age Inside“ wurde 2017 veröffentlicht.

Tickets

Tickets

Sichert Euch den Eintritt! hier gehts zum Vorverkauf